21.11.2019, 19:00 Uhr

Novomatic Forum  Friedrichstraße 7, 1010 Wien

Sustainable Brand Talk & BRAND [LIFE] AWARD

21.11.2019 Novomatic Forum
   
17:00 REGISTRIERUNG
   
17:30 BEGRÜSSUNG UND ERÖFFNUNG
  Mag. Harald Neumann, CEO Novomatic AG (tbc)
  KR DI Dr. Gerhard Hrebicek, Präsident European Brand Institute
   
17:45 KEYNOTE "BRANDING FOR SUSTAINABILITY"
  Bernardo Calzadilla-Sarmiento, Director Department of Trade, Investment and Innovation UNIDO
   
18:00 SUSTAINABLE BRAND TALK
  Moderation: KR DI Dr. Gerhard Hrebicek, Präsident European Brand Institute
  Mag. Philipp Bodzenta, Director Public Affairs & Communication Coca-Cola
  Stefan Grafenhorst, Head of Sustainability & CR, Greiner AG 
  Michele Haindl, Marketing QimiQ
  Mag. Herbert Kovar, Partner Deloitte Österreich
  Mag. Christoph Schuh, Leiter Abteilung Corporate Communications & Reputation Management, APG 
 

Mag. Dr. Gabriela Maria Straka, Leitung Kommunikation; PR & CSR Brau Union Österreich AG 

   
19:00 COCKTAIL 11 JAHRE BRAND [LIFE] AWARD 
   
19:30 VERLEIHUNG 11. BRAND [LIFE] AWARD 
  Moderation: Mag. Monica Rintersbacher, GF Leitbetriebe Austria
  KR DI Dr. Gerhard Hrebicek, Präsident European Brand Institute
  Ing. Paul Leitenmüller, CEO Opinion Leaders Network
   
20:45 NETWORKING & BUFFET

 

Teilnahme nur auf Einladung. Veranstaltungssprache: Deutsch 



Die Nominierten 2019

MICHAEL DOPPELMAYR – Doppelmayr/Garaventa-Gruppe

https://www.doppelmayr.com

 

Das österreichische Familienunternehmen Doppelmayr wurde 1893 von Konrad Doppelmayr gegründet. 1928 übernimmt Sohn Emil und baut 1937 den ersten Schlepplift Österreichs. 1955 forciert Michaels Vater Artur die Weiterentwicklung der seilgezogenen Systeme, 1977 erhält das Unternehmen die staatliche Auszeichnung und darf seither das Bundeswappen im Geschäftsverkehr benutzen. 1991 tritt Michael Doppelmayr in das Unternehmen in vierter Generation ein, 1992 übernimmt er die Agenden seines Vaters und 1994 wird er Vorstandsvorsitzender der Doppelmayr Holding. Unter seiner Führung wird die Internationalisierung weiter fortgeführt, mittlerweile gibt es in 96 Ländern der Welt Doppelmayr/Garaventa Seilbahnen zu finden! 2002 kommt es zur Fusion mit dem Schweizer Unternehmen Garaventa. Die Unternehmensgruppe erwirtschaftete 2018/2019 935 Millionen Euro Jahresumsatz und beschäftigt 3.081 Mitarbeiter, darunter 1.544 in Österreich!

 

 


DR. SABINE HAAG - KHM

https://www.khm.at/

 

Mit 1. Jänner 2009 übernahm Sabine Haag den Posten als Generaldirektorin des Kunsthistorischen Museums, dem Weltmuseum Wien und dem Theatermuseum. Ihr Auftrag war es, für Stabilität zu sorgen, die Mitarbeiter motiviert zu halten und Museen als Gedächtnisräume des europäischen Kulturerbes in Permanenz vor Ort, aber auch durch eine konsequente Ausstellungstätigkeit im In- und Ausland zu verankern. Waren es 2009 noch 1,14 Millionen Besucher jährlich, konnte Haag die Besucherzahlen kontinuierlich steigern und zuletzt 1,75 Millionen Besucher verzeichnen! Unter Haags Leitung konnten die Eintrittserlöse zudem von 10,62 Millionen Euro auf 14,88 Millionen Euro gesteigert werden!

Das Kunsthistorische Museum in Wien zählt zu den größten und bedeutendsten Museen der Welt und wurde im Jahr 1891 eröffnet.

 

 

 


MAG. ANETTE KLINGER – IFN/Internorm

https://www.internorm.com/de-at/

 

Internorm ist seit seiner Gründung 1931 in Familienbesitz. Anette Klinger hat als Miteigentümerin maßgeblichen Anteil am Erfolg des oberösterreichischen Fenster- und Türenherstellers. Sie führt das Unternehmen seit 1997 in dritter Generation und kann auf eine erfolgreiche Unternehmensgeschichte zurückblicken! Ab 1966 erzeugte man unter der Marke „Internorm“ die ersten Kunststofffenster! 2002 wurde das „Internationale Fensternetzwerk IFN“ als Dachgesellschaft für alle Unternehmensgesellschaften gegründet. Heute beschäftigt die IFN Beteiligungs GmbH 3.680 Mitarbeiter, Internorm konnte 2018 einen Gesamtumsatz von 344 Millionen Euro verbuchen! Heuer würdigt die Wirtschaftsuniversität Wien sie mit der Auszeichnung als „WU Managerin des Jahres 2019“.

 

 


WOLFGANG KONRAD – Vienna City Marathon

https://www.vienna-marathon.com/

 

Der ausgebildete Elektrotechniker begann bereits während seiner Zeit als aktiver Sportler in der Organisation von Veranstaltungen zu arbeiten. 1988 organisierte er mit Helga Kotas die erste Auflage des Österreichischen Frauenlaufs, 1989 übernahm er die Führung des Vienna City Marathon. Waren es 1984 noch knapp 800 Teilnehmer, sind es mittlerweile  rund 40.000 Läufer, die an Marathon, Halbmarathon, Staffel, 10-Kilometer-Lauf und diversen Kinderläufen teilnehmen. Damit ist der VCM eines der größten Laufereignisse im CEE-Raum, wurde mit dem IAAF Road Race Gold Label ausgezeichnet und zählt als größtes Sportevent Österreichs. Dank seiner positiven Atmosphäre hat sich der VCM zu einer Plattform für Sozial- und Charityprojekte entwickelt. Teilnehmer engagieren sich beim „Run for Charity“ und in den letzten vier Jahren wurden im Rahmen von VCM Charity über 670.000 Euro Spenden aufgebracht. Der VCM ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für den Tourismus. Die Veranstaltung generiert 127.000 gebuchte Nächtigungen in Wien und löst touristische Ausgaben von 25 Mio. Euro aus.

 

 


 

KR JOSEPH LORENZ - Lorenz Shoe Group - HÖGL

https://www.lorenz-shoegroup.com/de/marken/hoegl/

 

“Look, feel, love“ lautet das Motto der österreichischen Qualitätsschuhmarke - ein Versprechen, das HÖGL mit zeitgemäßen, komfortablen und qualitativ anspruchsvollen Kollektionen weltweit jede Saison aufs Neue erfolgreich unter Beweis stellt. HÖGL zählt heute zu einem der führenden Produzenten von hochwertigen modernen Qualitätsschuhen und hat sich als traditionelles österreichisches Familienunternehmen etabliert.

Mit 1200 Mitarbeitern, davon 200 in der Zentrale Taufkirchen/Pram, erwirtschaftet die LORENZ Shoe Group GmbH mit den Qualitätsschuhmarken HÖGL, GANTER und HASSIA einen Umsatz von rund 90 Mio. Euro und produziert über 1,5 Mio. Paar Schuhe im Jahr. Mit einer Exportquote von über 90 % ist die LORENZ Shoe Group GmbH in mehr als 40 Ländern präsent. Seit 1988 hat Joseph Lorenz den Vorstandsvorsitz inne.

 

 


 

MAG. JÜRGEN RAUCH - Rauch Fruchtsäfte

https://www.rauch.cc/at/

 

Das Familienunternehmen wurde 1919 von Franz Josef Rauch als kleine Mostpresserei gegründet. 1962 wurde die Firma von der nächsten Generation übernommen und international ausgerichtet. Das Unternehmen unterhält insgesamt 17 Niederlassungen in 12 europäischen Ländern. Die Produktion umfasst vier Geschäftsfelder: die eigentliche Fruchtsaftherstellung, Fruchtsaftkonzentrate, die Brauerei Fohrenburg und Lohnabfüllungen. Die Produkte werden in über 90 Länder exportiert. 2017 wurde der Getränkeproduzent in der Kategorie Fruchthaltige Getränke in Deutschland als „Top-Marke 2017“ ausgezeichnet. 2018 betrug der Umsatz 981 Millionen Euro!

 

 


JULIAN, FRIEDRICH und SUSANNE RIESS – Riess Kelomat
https://www.riesskelomat.at/

 

Julian, Leopold und Josef Riess begannen 1922 mit Emaillierungen von Kochgeschirr. Im Jahr 2000 übernahmen Julian, Friedrich und Susanne Rieß in neunter Generation die Führung des Familienunternehmens. 2001 übernahm die Riess GesmbH & Co KG die Marke Kelomat vom oberösterreichischen Autozulieferer Gruber & Kaja. Bis 2005 wurde der Export ausgebaut, so dass man in mehr als 35 Länder lieferte. Seit 2014 gehört auch China zum Markt. Bei Energie ist man durch Elektrizität aus eigener Kleinwasserkraft Selbstversorger.

2014 bewegte sich der Umsatz bei 15 Millionen Euro, die Exportquote betrug 25 Prozent. Rund 120 Mitarbeiter sind bei Riess Kelomat beschäftigt! 
                                                    


WALTER SCHERB sen.– S. Spitz GmbH

https://www.spitz.at/de.html

 

Die S. Spitz GmbH mit Sitz in Attnang-Puchheim (OÖ) zählt mit 700 Mitarbeitern und 256 Mio. Euro Umsatz zu den größten Lebensmittelproduzenten Österreichs und ist seit mehr als 160 Jahren im Markenartikel-, Private Label- und Co-Packing-Geschäft tätig. Produziert werden unter anderem alkoholfreie Getränke (allein bis zu 1,3 Mio. Getränkedosen diverser Marken laufen täglich vom Band) wie Hochprozentiges, Ketchup, Mayonnaise, Marmeladen, Kuchen, Schnitten oder Toastbrot. Spitz hat auch die Mineralwassermarke Gasteiner und den Süßwarenhersteller Auer/Blaschke gekauft.

 

1955 wurde das von Salomon Spitz 1857 als Spirituosenproduktion gegründete Unternehmen von der Familie Scherb übernommen. Walter Scherb sen. ist seit 1992 im Unternehmen tätig und aktuell  Aufsichtsrat von S.Spitz GmbH.

 

 

 


DKFM. HANS SCHMID – Steffl, Mayer am Pfarrplatz, Vienna Capitals, GGK

https://www.steffl-vienna.at/

 

Hans Schmid betätigte sich in der Vergangenheit als Werbeunternehmer und Medienherausgeber und ist heute Großwinzer und Eigentümer des Wiener Kaufhauses Steffl. 1972 gründete er seine eigene Werbeagentur, die er in eine Partnerschaft mit der international tätigen Agentur GGK führte. Letztere wurde 1992 von ihm übernommen und im Jahr 2000 verkauft. 2001 wurde Schmid Präsident der Wiener Eishockeymannschaft Vienna Capitals. Im Jahr 2007 übernahm er in großem Umfang Weingärten im Westen Wiens und ist Geschäftsführer vom Weingut Mayer am Pfarrplatz im 19. Wiener Bezirk.

 

 


 

 

KR MAG. URSULA SIMACEK – Simacek Facility Management Group

https://www.simacek.at/

 

1942 wurde von KR Ladislaus Adalbert Simacek und seiner Frau Helene Simacek der Grundstein zur nun mehr 75-jährigen Unternehmensgeschichte der heutigen SIMACEK Gruppe gelegt. Begonnen hat der damalige Firmengründer mit der Schädlingsbekämpfung, die es bis heute im Serviceportfolio gibt.

Ursula Simacek leitet heute das größte österreichische Familienunternehmen im Facilitybereich in der dritten Generation. Europaweit werden rund 8.000 Mitarbeiter aus über 40 Nationen beschäftigt, die Stärke ist die Vielfalt. 2006 tritt Ursula in die Geschäftsführung der SIMACEK Facility Management Group GmbH ein.

  

 

Get informed about latest  news concerning brands, brand evaluation,

brand certification and more! 

sign up for our newsletter

 

After registration you receive an e-mail to confirm subscription via link.