TOP NEWS



WORLD IP DAY: BRANDS AS ASSETS - THE FUTURE AFTER THE CRISIS

MARKEN ALS ASSETS - DIE ZUKUNFT NACH DER KRISE

(c) Ludwig Schedl
(c) Ludwig Schedl

Brands as growth & investment engine for sustainability

"In an increasingly digital economy, the future depends on intellectual property and especially on many strong and valuable brands”, stated  Gerhard Hrebicek, President European Brand Institute on the occasion of World Intellectual Property Day, which is  celebrated every April 26, and advocates the creation of a World BRAND Day, as intangible assets are recognized as highly valuable goods in economic activities. Brands are probably the most valuable and still the least understood intangible assets, creating economic value and sustainability”.

 

Marken als Motor für Wachstum, Investitionen und Nachhaltigkeit

„Die Zukunft hängt von geistigem Eigentum und insbesondere von vielen starken und wertvollen Marken ab“ lautet das Credo von Gerhard Hrebicek, Präsident European Brand Institute, der anlässlich des World IP Days, der jährlich am 26. April gefeiert wird, die Zukunft der Marken nach der Krise beleuchtet. 

 

DOWNLOAD THE FULL VERSION OF THE PRESS RELEASE BELOW

DIE KOMPLETTE PRESSEAUSSENDUNG FINDEN SIE UNTEN ALS DOWNLOAD

 Four focus areas prove the relevance of brands

1. Brands as the key for sustainable development
2. Brands for Locations, Cities and Regions  
3. Brands for companies, SMEs and internationalization 
4. Brand investments, funding and financing 


UNIDO AND EBI JOINT PROGRAMME B4C SUCCESS STORY

UNIDO and EBI have jointly developed an innovative service module titled "Branding for competitiveness and sustainable growth" (B4C) offering direct support to UNIDO Member States for enhanced sustainability, productivity and international competitiveness based on a higher value added, providing a holistic branding approach tailored to the specific needs of local SMEs. 

Download
EBI Press Release World IP Day 2020 EN
EBI PRESS RELEASE WorldIPDay 2020 EN 260
Adobe Acrobat Document 309.2 KB
Download
EBI Presseaussendung World IP Day 2020 DE
EBI PRESSEAUSSENDUNG WorldIPDay 2020 DE
Adobe Acrobat Document 309.8 KB



"In Zeiten von COVID-19 ist vor allem Markenresilienz wichtig"- Gerhard Hrebicek, Präsident des European Brand Institute!

 

Als Unternehmen ist es wichtig sich kritisch mit den Erfolgsfaktoren der eigenen Marke auseinander zu setzen, Stärken und Chancen zu analysieren, die Positionierung der Marke zu optimieren, die Vertriebswege zu überdenken und vorhandene Ressourcen entsprechend zu konzentrieren. In turbulenten Zeiten wird fehlende Finanzkraft oftmals mit Kreativität und Innovationsgeist kompensiert wodurch wiederum neue Produkte und Dienstleistungen hervorgebracht werden. 

Zusammengefasst setzen Sie auf: Preiswerte Produkte, Kreativität und Innovation und pflegen Sie weiterhin die Beziehung zu Kunden unter dem Motto „Jetzt erst recht!“ - Marken sind der Schlüssel für eine nachhaltige Entwicklung, um auch in Krisenzeiten widerstandsfähig gegenüber externen Schocks zu bleiben.

Mut zur Marke!

 

 

 

Gerade in schwierigen Zeiten steigert sich das Bedürfnis der Konsumenten nach Sicherheit und Vorhersehbarkeit. Marken sind in der Lage diesem Verlangen Folge zu leisten. Als Reaktion auf die zunehmende Reizüberflutung werden Marken als Orientierungshilfe herangezogen, sie vereinfachen Entscheidungsfindungen und erleichtern dadurch den Alltag der Menschen – auch in der Krise.

Ein altes italienisches Sprichwort besagt: „Den guten Seemann erkennt man bei schlechtem Wetter!“

 

Leadership und Markenführer sind gefragt. Mut und Handeln statt Panik ist das Gebot der Stunde, denn Angst ist wie so oft ein schlechter Ratgeber. Durch antizyklisches Handeln kann es sogar gelingen Marktanteile auszubauen und sich somit einen Wettbewerbs-Vorsprung zu sichern.

 

Ruhe bewahren, sich nicht beirren lassen, Chancen und Risiken bewerten und sich der Tatsache bewusst zu sein, dass die Marke auch in schwierigen Zeiten eine wesentliche Orientierungshilfe darstellt, sowie das wichtigste Asset des Unternehmens bleibt. 



VIENNA, 13 March 2020 – Today, the Director General of the United Nations Industrial Development Organization (UNIDO), LI Yong, and the President of the European Brand Institute, Gerhard Hrebicek signed a Memorandum of Understanding on cooperation thereby establishing a framework for further expanding the existing partnership in the framework of 2030 Agenda for Sustainable Development





Get informed about latest  news concerning brands, brand evaluation,

brand certification and more! 

sign up for our newsletter

 

After registration you receive an e-mail to confirm subscription via link.