Dr. G. Hrebicek, Mag. M. Fichtinger (Hrsg.)

Handbuch Corporate Governance

Leitfaden und Praxisbeispiele für transparente

Unternehmensführung und -überwachung

 

1. Auflage, 416 Seiten, gebunden, Verlag Aktienforum

"Der Corporate Governance Kodex muss von den Unternehmen gelebt und von den Investoren eingefordert werden. [...] Ich danke daher den Herausgebern, den Autoren und dem Aktienforum, die mit dem vorliegenden Handbuch ein umfassendes Werk geschaffen haben, welches fast alle Aspekte der Corporate Governance behandelt und interessante Praxisbeispiele darstellt. Damit wird ein wertvoller Beitrag zur Förderung des Corporate Governance - Gedankens in Österreich geleistet."

Dr. Richard Schenz, Regierungsbeauftragter für den Kapitalmarkt

Das Handbuch stellt modulartig in fünf Abschnitten mit insgesamt 26 Kapiteln folgende Themen dar:

Abschnitt I: Corporate Governance - Definition und aktuelle Trends

Abschnitt II: Der Österreichische Corporate Governance Kodex

Abschnitt III: Corporate Governance in der Unternehmenspraxis

Abschnitt IV: Corporate Governance aus Investorensicht

Abschnitt V: Fallbeispiele österreichischer und deutscher Unternehmen

Im Buchanhang findet sich der Volltext des österreichischen Kodex und ein Überblick über europäische CG-Kodices.

Das Buch gibt eine umfassende Bestandsaufnahme der österreichischen und internationalen Corporate Governance aus betriebswirtschaftlicher, rechtlicher und wissenschaftlicher Sicht.

Die Beiträge von 26 Autoren (Dr. Richard Schenz, Univ.-Prof. C. Nowotny, Dr. W. Rasinger, Dr. A. Milla, u.v.m.), der führenden Experten und Praktikern der österreichischen Corporate Governance-Bewegung, verstehen sich als Leitfäden für Manager, Aufsichtsräte, Investoren und beratende Berufe um die Umsetzung der Anforderungen guter Corporate Governance effizient und effektiv zu gewährleisten. Die Fallbeispiele von fünf Unternehmen (AWD, Böhler, BBAG, Erste Bank, OMV) runden die theoretischen Darstellungen ab.


Wagenhofer, Alfred/Hrebicek, Gerhard (Hrsg.)

Wertorientiertes Management

Konzepte und Umsetzungen zur Unternehmenswertsteigerung

 

Schäffer-Poeschel Verlag: Stuttgart 2000

Internationale Investoren fordern von unternehmen eine deutliche Ausrichtung auf die Wertsteigerung und den Shareholder-Value. Das bedeutet: Internationale Investoren fordern von Unternehmen eine deutliche Ausrichtung auf die Wertsteigerung und den Shareholder-Value. Das bedeutet:

  • Klare strategische Ausrichtung und Festlegung quantitativer Ziele,
  • wertorientierte Controllinginstrumente und Steuerungskennzahlen,
  • aktives Management der operativen Werttreiber,
  • Optimierung der Unternehmensfinanzierung,
  • Akquisitionen und Desinvestitionen,
  • wertorientierte Managementvergütung,
  • umfassende Berichterstattung und Unternehmenskommunikation sowie Investor Relations.

Das Buch beinhaltet sowohl theoretische Konzepte als auch Beiträge zu praktischen Problemen der Implementierung eines wertorientierten Management und Erfahrungsberichte aus Unternehmen, die ein solches bereits erfolgreich eingeführt haben. Es beschreibt Instrumente, die für den Erfolg der Umsetzung eines wertorientierten Management essenziell sind.

Damit ist es nicht nur für das Top-Management von (börsennotierten) Unternehmen von Bedeutung, sondern ebenso für Führungskräfte im mittleren und operativen Management, die Gestaltungshinweise für ihre praktische Tätigkeit erhalten und aus den Umsetzungen lernen können.

Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Markenwert

Gerhard Hrebicek: Wertorientiertes Markenmanagement. In: Alfred Wagenhofer, Gerhard Hrebicek (Hrsg.): Wertorientiertes Management. Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart 2000, ISBN 3-7910-1688-1.