SUSTAINABLE BRAND TALK, 21.11.2019, Novomatic Forum


Wien. Am Donnerstag, 21. November 2019 fand im Rahmen der Verleihung des diesjährigen 11. BRAND [LIFE] AWARD erstmals der SUSTAINABLE BRAND TALK statt.

Nach der der Eröffnung durch Dr. Monica Racek, CEO ADMIRAL Casinos & Entertainment AG und European Brand Institute Präsident KR DI Dr. Gerhard Hrebicek, sprach Bernardo Calzadilla-Sarmiento, Director Department of Trade, Investment & Innovation UNIDO, in seiner Keynote unter anderem über die Partnerschaft European Brand Institute und UNIDO und dem gemeinsamen Programm „Branding for competetivness and sustainable growth“ (B4C), sowie den Sustainable Development Goals (SDGs) als Kern der Agenda für nachhaltige Entwicklung. „Branding kann auch ein strategisches Instrument für Länder sein, um ihre technologischen Kompetenzen und Innovationsfähigkeiten zu entwickeln, die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und neue Märkte zu schaffen. Die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen, die im territorialen Kapital verwurzelt sind und von lokalen Organisationen unterstützt werden, die zusammen unter einer gemeinsamen Vision arbeiten, sind die Schlüsselelemente eines erfolgreichen und nachhaltigen Markenbildungsprozesses!“, so Calzadilla

Die Partnerschaft von EBI und UNIDO fördert die Wettbewerbsfähigkeit privater Unternehmen, verbessert den Marktzugang durch koordinierte Vermarktung und Umsetzung einer gemeinsamen Markenstrategie und trägt zu nachhaltigem Wachstum bei.

 

links: Gerhard Hrebicek im Gespräch mit Bernardo Calzadilla-Sarmiento | rechts: Sustainable Brand Talk mit Gerhard Hrebicek, Herbert Kovar, Michele Haindl, Raphaela Fremuth, Stefan Grafenhorst, Gabriela Maria Straka und Christoph Schuh © Christian Mikes

Stefan Grafenhorst, Head of Sustainability & CR Greiner AG, sieht das Thema Nachhaltigkeit als Teamarbeit: „Wir müssen mehr Leute im Bereich Nachhaltigkeit engagieren und vor allem alte und „dreckige“ Geschäftsmodelle durch „saubere“ und recyclingfähige Varianten ersetzen und dadurch nachhaltigen Konsum anregen!“. Herbert Kovar, Partner Deloitte Österreich sieht es ähnlich „Kooperationen mit anderen Unternehmen sind essentiell! Eine Kombination aus  Top-Spezialisten, die an einem Strang ziehen. Der Markenwert steigt durch nachhaltige Wirtschaft – wer also SDG’s verwirklichen möchte, muss seinen Markenwert steigern.“ Auch Gabriela Maria Straka, Leitung Kommunikation, PR & CSR Brau Union Österreich AG, sieht große Marken bei den SDG’s in der Pflicht: „Der Konsument sieht, wie sich eine Marke orientiert. Bei Brau Union sind wir soweit, dass wir 70% unserer Erzeugnisse CO2-Neutral produzieren können! Der Mehrweg-Gedanke funktioniert in Österreich!“ Raphaela Fremuth, External Communications & Public Affairs Coca Cola HBC Austria, ist sich sicher: „Der Konsument erwartet von Big Brands nachhaltig zu wirtschaften. Gut gemeint heißt nicht gut gemacht, es ist wichtig die verschiedenen Kompetenzen bezüglich Nachhaltigkeit zu sehen.“ Michele Haindl ist von „Certified Brand“ überzeugt: „Die Wichtigkeit muss jedem bewusst sein, Zertifizierungen sind unabdingbar, damit der Kunde sieht, was alles gemacht wurde um nachhaltig und vorausschauend zu agieren.“

 

Im Anschluss an den SUSTAINABLE BRAND TALK bekamen Mag. Michael Krottmayer, CFO Trenkwalder Group, für Trenkwalder und Michele Haindl, Marketing QimiQ, für QimiQ die „Certified Brands“ Zertifikate verliehen, bevor die BRAND [LIFE] AWARD Zeremonie begann. 

Unter der Moderation von KR DI Dr. Gerhard Hrebicek, Präsident European Brand Institute, erläuterten die Entscheidungsträger Raphaela Fremuth, External Communications & Public Affairs Coca Cola HBC Austria, Stefan Grafenhorst, Head of Sustainability & CR Greiner AG, Michele Haindl, Marketing QimiQ, Mag. Herbert Kovar, Partner Deloitte Österreich, Mag. Christoph Schuh, Leiter Communications & Reputation Managment APG AG und Mag. Dr. Gabriela Maria Straka, Leitung Kommunikation, PR & CSR Brau Union Österreich AG  warum eine starke Marke für Nachhaltigkeit stehen soll und es wichtig ist, den Wert und die Nachhaltigkeit von Unternehmen durch eine effektive und effiziente Markenführung zu maximieren und die Investition in Marken zu fördern. 

„Es ist wichtig das Konzept der Kreislaufwirtschaft zu verfolgen und innerhalb dieser Wertschöpfungskette zu koopereren!“, eröffnet Gerhard Hrebicek, Präsident European Brand Institute den Talk. „Nachhaltigkeit ist in der QimiQ DNA, alle unsere Produkte kommen unter anderem ohne Palmöl aus und stehen für Anti-Food-Wasting! Durch die lokale Produktion werden zudem jede Menge Logistik- und Transportkosten eingespart!“, so Michele Haindl, Marketing QimiQ. Für Christoph Schuh, Leiter Communications & Reputation Managment APG AG ist klar: die Infrastruktur muss stetig verbessert werden um der Gesellschaft eine sichere und ausreichende Stromversorgung zu garantieren. „Die APG stellt sich in den Dienst der Gesellschaft, um am Ende des Tages alle mit Strom zu versorgen. Wir haben einen ambitionierten Weg vor uns, denn noch haben wir nicht die Ressourcen für unsere Ziele und der Staat muss sagen wie viel er ausgeben will und kann! Solar-Energie ist natürlich ein großes Thema, bis 2030 wollen wir hauptsächlich über erneuerbare Energie kommen!“.

Certified Brands: Michael Krottmayer (Trenkwalder) und Michele Haindl (QimiQ) mit Gerhard Hrebicek  © Christian Mikes
Certified Brands: Michael Krottmayer (Trenkwalder) und Michele Haindl (QimiQ) mit Gerhard Hrebicek © Christian Mikes


Galerie Sustainable Brand Talk

Der Aufbau einer nachhaltigen Marke ist heute wichtiger denn je. Durch das gestiegene Interesse und die zunehmende Diskussion unter den Verbrauchern ist Nachhaltigkeit heute sehr gefragt. In den meisten Branchen gibt es allerdings noch Nachholbedarf im Bereich Nachhaltigkeit.  

 

Branchenweite Lösungen sind wahrscheinlich ein wesentlicher Weg, um Verhaltensänderungen herbeizuführen. Damit Menschen handeln können, muss sich die Norm schnell ändern. Dies geschieht, wenn alle oder zumindest die Mehrheit der Akteure einer Branche zusammenarbeiten.

 

Die Sustainable Development Goals (SDGs) bilden den Kern der Agenda für nachhaltige Entwicklung und leiten alle globalen, regionalen und nationalen Bemühungen für eine entsprechende Entwicklung in den nächsten 15 Jahre.

 

 

Die Partnerschaft von EBI und UNIDO im Rahmen des Programms “Brands for Competitiveness and Sustainable Growth“ fördert die Wettbewerbsfähigkeit privater Unternehmen, verbessert den Marktzugang durch koordinierte Vermarktung und Umsetzung einer gemeinsamen Markenstrategie und trägt zu nachhaltigem Wachstum bei, indem einzigartige Dienstleistungen in einem gemeinsamen, gut strukturierten und bedarfsorientiertes Servicepaket bereitgestellt werden.

SUSTAINABLE BRAND TALK

21.11.2019, Novomatic Forum

17:00 REGISTRIERUNG
   
17:30 BEGRÜSSUNG UND ERÖFFNUNG
  Mag. Harald Neumann, CEO Novomatic AG 
  KR DI Dr. Gerhard Hrebicek, Präsident European Brand Institute
   
17:45 KEYNOTE "BRANDING FOR SUSTAINABILITY"
  Bernardo Calzadilla-Sarmiento, Director Department of Trade, Investment and Innovation UNIDO
   
18:00 SUSTAINABLE BRAND TALK
  Moderation: KR DI Dr. Gerhard Hrebicek, Präsident European Brand Institute
  Raphaela Fremuth, External Communications & Public Affairs Manager Coca-Cola HBC Austria
  Stefan Grafenhorst, Head of Sustainability & CR, Greiner AG
  Michele Haindl, Marketing QimiQ
  Mag. Herbert Kovar, Partner Deloitte Österreich
  Mag. Christoph Schuh, Leiter Abteilung Corporate Communications & Reputation Management, APG AG
  Mag. Dr. Gabriela Maria Straka, Leitung Kommunikation; PR & CSR Brau Union Österreich AG
   
19:00 COCKTAIL 11 JAHRE BRAND [LIFE] AWARD 
   
19:30 VERLEIHUNG 11. BRAND [LIFE] AWARD 
  Moderation: Mag. Monica Rintersbacher, Geschäftsführung Leitbetriebe Austria
  KR DI Dr. Gerhard Hrebicek, Präsident European Brand Institute
  Ing. Paul Leitenmüller, CEO Opinion Leaders Network
   
  Laudatio: Comedian Gernot Haas
   
20:45 NETWORKING & BUFFET

  

Teilnahme nur auf Einladung. Veranstaltungssprache: Deutsch 


Get informed about latest  news concerning brands, brand evaluation,

brand certification and more! 

sign up for our newsletter

 

After registration you receive an e-mail to confirm subscription via link.